Was ist Feinmotorik und warum ist sie bedeutsam für die kindliche Entwicklung?

Einfach gesagt ist die Motorik die Bewegung. Es wird zwischen Grob- und Feinmotorik unterschieden. In der kindlichen Entwicklung spielt zunächst die Grobmotorik, die Bewegung des gesamten Bewegungsapparates, eine wichtige Rolle: Rollbewegungen, Robben, Gehen… später Rennen, Springen etc. Die Gesamtmotorik wird zunehmend differenzierter und so entwickelt sich die Feinmotorik: das Kind greift gezielt nach einem Gegenstand, ihm gelingen Steckspiele, es beginnt Bausteine zu stapeln. Die Feinmotorik beschreibt also Bewegungsabläufe mit den Händen (Fingerspitzengefühl, Hand-Finger-Koordination). Außerdem umfasst sie die Zehen- und Fußmotorik sowie die Gesichts- und Mundmotorik.

Die Förderung der Feinmotorik ist besonders wichtig, damit das Kind lernt sich selbstständig anzuziehen (Jacke zuknöpfen, Schuhe binden), mit Messer und Gabel zu essen, präzise Griffe mittels des Pinzettengriffs durchzuführen oder einen Dreipunktgriff zum Führen eines Stiftes zu erlernen. Auch beim Basteln und Bauen ist die Feinmotorik sehr wichtig. Gerade im Hinblick auf die Schule ist eine gute Feinmotorik unumgänglich.

Um mit den Fingern genaue Bewegungen machen zu können, ist es wichtig, dass die Hände eine gute Wahrnehmung haben und die Finger sich leicht bewegen lassen. Dies lässt sich beispielsweise durch Kneten, Matschen und Massage an den Händen fördern. Auf meinem Blog findest du hier allerlei Fördermaterial zu Förderung der Feinmotorik.

Auch die Förderung der Gesichts- und Mundmotorik ist wichtig. Ist sie nur unzureichend, so kommt es häufig zu einem mangelnden Mundschluss und das Kind verliert unkontrolliert Speichel aus dem Mund. Die Fuß- und Zehmotorik spielt auch beim Laufen eine große Rolle, beispielsweise beim Laufen auf unterschiedlichen Untergründen.

Hier habe ich dir nun noch einige Spiel- und Bastelideen zusammengestellt, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe. Natürlich sind der Kreativität hier keine Grenzen gesetzt… Viel Spaß beim Stöbern!

Hand- und Fingermotorik:

Gesichts- und Mundmotorik:

  • Grimassen schneiden
  • Spiel: *Pustekuchen
  • Pustebilder mit Wasserfarben und Strohalm
  • aus einem Strohalm trinken
  • Spiel: *Mimik Memo
  • gegen Watteballen, Federn etc. (mit einem Strohalm) pusten
  • pfeifen, flöten
  • Seifenblasen
  • Spiel: *Pustezauber

Fuß- und Zehmotorik:

  • malen mit den Zehen
  • Fußabdruckbilder
  • barfuß laufen
  • Fußpfad
  • Fußmassage

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ein Kommentar zu „Was ist Feinmotorik und warum ist sie bedeutsam für die kindliche Entwicklung?

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: