Experiment: lila Kartoffelgratin

Im Supermarkt hab ich lila Kartoffeln entdeckt! An den farbenfrohen Kartoffeln konnte ich nicht vorbei gehen… so sind sie in meiner Küche gelandet!

Lila Kartoffeln kannte ich bisher nicht! Lila Karotten sind mir bereits begegnet – die Urform der heutigen orangenen Karotten. Sind lila Kartoffeln nun auch eine Urform der heutigen Kartoffel? Meine Recherche ergibt: Nein!

Die lila Kartoffeln gibt es seit ca 1600 in Europe. Ursprünglich stammen sie aus Mittel- und Südamerika.  Die lila Kartoffel kommt recht selten vor, da sie weniger Ertrag als die herkömmlichen Kartoffeln bringt. Außerdem ist die lila Kartoffel knolliger und muss daher per Hand geerntet werden, was einen höheren Aufwand und höhere Kosten verursacht. Die lila Kartoffe ist ein echter Hingucker. Im Geschmack ähneln sich die herkömmliche und lila Kartoffel. Allerdings schmeckt die lila Kartoffel leicht nussig. Die lila Knolle ist außerdem gesund. Sie erhalte ihre Farbe durch den Wirkstoff Anthocyan. Dieser schützt die Zellen und unterstützt das Immunsystem. Zudem wirkt sich Anthocyan positiv auf den Blutdruck aus.

Abgefahrene Farbe, nussiger Geschmack und auch noch gesund – das klingt perfekt! Also rann an die lila Kartoffeln. Ein lila Kartoffelgratin soll es werden!

Zunächst habe ich die lila Kartoffeln gewaschen und in dünne Scheiben geschnitten. Beim Waschen wird das Wasser auch leicht lila und meine Finger haben sich beim Schneiden auch etwas lila gefärbt (keine Panik – geht mit klarem Wasser direkt wieder ab).20180106_153325.png

Die lila Scheiben habe ich dann in eine Auflaufform gegeben (habe auch noch ein paar normale Kartoffeln untergemischt.20180106_153404.png

Aus Sahne, etwas Gemüsebrühe, Muskat und Pfeffer habe ich eine Sauce gemacht und über die Kartoffeln gegeben. 20180106_153444.png

Ab in den Ofen. Zunächst für ca. 15 Minuten – dann noch Streukäse über die Kartoffeln geben – und weitere 15 Minuten in den Ofen.20180106_160352.png

Fertig ist das außergewöhnliche Gratin!

Dazu gab es wahlweise Wurst oder Spiegelei!

Die lila Kartoffeln schmecken sehr lecker. Der leicht nussige Geschmack gefällt mir sehr gut. Zunächst ist es etwas merkwürdig eine lila Kartoffel zu essen, habe mich aber schnell daran gewöhnt. Fazit: Experiment geglückt! Ich werde es wieder tun!

Weitere Rezepte findest du hier.

2 Kommentare zu „Experiment: lila Kartoffelgratin

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: