Tischdecke mit Briefecken nähen

Heute zeige ich dir, wie man eine Tischdecke oder einen Läufer mit Briefecken näht. Briefecken kann man aber auch anderweitig nutzen, beispielsweiße bei Gardinen oder Vorhängen. Es ist recht simpel, allerdings nervt mich das Abmessen und Umbügeln immer total. Vielleicht bist du da ausdauernder… So geht es:

Zunächst messe die Decke aus, die du nähen möchtest. Dazu musst du 4 cm Nachtzugabe an allen Seiten einplanen. Dann geht das Gebügele los:

 

Bügele an allen Seiten 1 cm um. Ich stecke mir den umgebügelten Stoff meist noch mal mit ein paar Nadeln fest, damit er sich nicht wieder öffnet.

 

Dann werden die Seiten nochmals umgebügelt – diesmal 3 cm an allen Seiten.

 

Jetzt öffnest du die 3 cm wieder, die du zuletzt umgebügelt hast (die 1 cm Kante bleibt geschlossen). Dann faltest du die Ecke in Richtung Mitte. Die Bruchkanten liegen nun genau aufeinander (s. Foto). Bügele die Bruchkante gut, damit wieder eine Bügellinie entsteht.

 

Nun klappst du die Kante wieder auf und faltest den Stoff der Ecken rechts auf rechts kantengleich übereinander. Die gerade entstande Bügelfalte der Bruchkante liegt genau übereinander. Auf dem Foto habe ich es mit einem Stift markiert. Diese Bügelfalte nähst du nun ab und kürzt die Ecke. Die Ecke danach zu beiden Seiten umbügeln. Dies machst du bei allen vier Ecken.

 

Dann kann die Decke bzw. die Ecken umgestülpt werden. Bügele die Ecken noch mal gut, damit keine Beulen entstehen.

 

Fertig ist die Decke!

20171210_165348.png

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: