Dinkel-Flammkuchen

Flammkuchen – ein Muss-Gericht für den Herbst. Gerne mit einer Flasche Wein.

Das Schönste am Flammkuchen ist, dass man ihn mit allerlei verschiedenen Zutaten bunt belegen kann… und so schmeckt er jedes mal etwas anders. Zutaten für den Flammkuchen:

20171015_164925.png

Für den Teig:

  • 200g Dinkelmehl
  • (oder Weißmehl oder Weiß- und Dinkelmehl gemischt)
  • 1 TL Salz
  • 1  EL Öl
  • 110 ml Wasser

Für die Sauce:

  • 200g Schmand
  • Muskat, Pfeffer, Salz

Belag: Zwiebel, Speck… alles was dir gut schmeckt.

Zubereitung:

Zunächst musst du aus Mehl, Öl und Wasser einen Teig herstellen. Den Teig musst du so lange kneten, bis er dir nicht mehr an den Fingern kleben bleibt, ansonsten musst du noch etwas Mehl unterarbeiten.

20171015_164824.png

Forme aus dem Teig eine Kugel und lass ihn mindestens 30min ruhen.

In der Zwischenzeit kannst du die Sauce zubreiten. Dazu musst du einfach den Schmand mit Muskat, Salz und Pfeffer glatt rühren.

Jetzt geht es an die restlichen Zutaten. Für meinen Flammkuchen musste ich die Zwiebeln schneiden und Champignons putzen und ebenfalls schneiden. Als weitere Zutaten habe ich Mais und Speck genutzt. Wie bereits erwähnt, kannst du die Zutaten frei nach deinem Geschmack wählen.20171015_164732.png

Nun den Teig mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Fläche ausrollen.

Nun geht es an das Belegen. Zunächst den Schmand auf dem Teig verteilen. Dann kannst du deine restlichen Zutaten nach Belieben verteilen. Ich habe meinen Flammkuchen zweigeteilt und nur eine Hälfte mit Speck belegt.

Wenn du magst kannst du deinen Flammkuchen auch noch mit Käse belegen.

20171015_164236.png

Und ab in den Backofen mit dem Flammkuchen. Ca. 180° Umluft für 15-20 min.

Voilà, guten Appetit:

20171015_164143.png

20171015_163955.png

Ein Gedanke zu “Dinkel-Flammkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s